Wir begrüßen Sie herzlich auf den Internetseiten der Landesarbeitsgemeinschaft
der öffentlichen und freien Wohlfahrtspflege in Bayern!

Öffentliche wie freie Wohlfahrtspflege dienen gemeinsam einem Ziel: dem Wohl der Bürgerinnen und Bürger. Die Überwindung von Interessengegensätzen und eine vertrauensvolle und partnerschaftliche Zusammenarbeit ihrer Mitglieder sind wesentliche Voraussetzungen dafür. Deshalb ist die LAG Ö/F nicht nur ein loser Zusammenschluss der kommu­nalen Spitzenverbände sowie der Landesverbände der freien Wohlfahrtspflege, nicht nur eine Plattform zum Informationsaustausch oder ein Diskussionsforum. Die LAG Ö/F will Ergebnisse erzielen. Ergebnisse, die einvernehmlich getragen werden, die Bayern sozial gestalten, gleichwertige soziale Lebensbedingungen schaffen und den Mitgliedern wichtige Orientierungshilfen und praktische Unterstützung geben.

Gemeinschaft setzt neben Gemeinsamkeiten auch Gemeinsinn voraus. Es ist gegenseitiger Respekt und Anerkennung nötig, oft auch Verständnis für die jeweils andere Position. Die LAG Ö/F versteht sich als Impuls- und Ratgeber, als eine Kraft, die den sozialen Rahmen für Bayern absteckt. Unsere Arbeit ermöglicht eine präzise Nahaufnahme der sozialen Lage in Bayern.

In unseren Fachausschüssen werden die Beschlüsse intensiv vorberaten und ausgearbeitet. Geschäftsführender Ausschuss und Mitgliederversammlung identifizieren Themen, formulieren gemeinsame Positionen und versuchen, die politische Umsetzung zu organisieren. Die Bezirksarbeitsgemeinschaften tragen die Arbeit in Bayerns Regionen. Die Landesentgeltkommissionen verhandeln und vereinbaren die für einheitliche Standards in Bayern so wichtigen Rahmenvereinbarungen.

Wir bitten Sie: Machen Sie Gebrauch von unserem Angebot auf diesen Seiten, lesen Sie sich ein und verschaffen Sie sich ein Bild von unserer Arbeit.  

Thomas Eichinger
Vorsitzender
             Johanna Rumschöttel
     Stellvertretende Vorsitzende